Ulrike Anna Bleier

Kurzvita der »1 : 1« - Mentorin 2020/2021

Ulrike Anna Bleier, lebt in Köln und in der Oberpfalz. Ihr Debütroman »Schwimmerbecken« stand 2017 auf der Hotlist der zehn besten Bücher aus unabhängigen Verlagen. 2018 ist ihr zweiter Roman »Bushaltestelle« erschienen. Für ihre Kurzgeschichten und Romane wurde sie mehrfach ausgezeichnet, zuletzt für ihr Romanprojekt »Spukhafte Fernwirkung« mit dem Dieter-Wellershoff-Stipendium der Stadt Köln. Als Gastdozentin für Kreatives Schreiben unterrichtete sie an der Uni Köln, an der Generationenakademie Rheinland, für das Ulla-Hahn-Haus und aktuell für zwei Schreibwerkstätten in der Schweiz.

 

www.bleier-online.de

 

Bibliographie:

 

»Bushaltestelle«, Lichtung Verlag, Viechtach 2018

 

»Schwimmerbecken« , Lichtung Verlag, Viechtach 2016

 

»Miriam – Prosa und Poetologie«, rhein wörtlich/Edition 12 Farben, Köln 2014

 

»Fränkie und das Wesen der Dinge« , Literatur Quickie Verlag, Hamburg 2014

 

BeethovenBot

16.12.2019 - 17.12 2020

Grusswort

Roger Willemsen

Schirmherr 2010-2016

In Kooperation mit

»Wie gut, dass die Literatur in Bonn endlich ein Dach bekommt: Große Autorinnen und Autoren, Romane und Dichtung, Vergangenheit und Gegenwart, Zeitkritik und Polemik, kunstvoll Ziseliertes und spontan Improvisiertes, lauter innere Ereignisse. Die Ressourcen der Literatur sind unerschöpflich, und sie bieten der Leserschaft unendliche Möglichkeiten der Selbstverwandlung an. Freuen Sie sich also, es ist angerichtet. Nun müssen nur noch die Gäste kommen: Sie.«



Gefördert vom Kulturamt der Bundesstadt Bonn und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadt Bonn