ANGEBOTE FÜR AUTOREN

Liebe Autorinnen und Autoren,

 

zu vielen Fragen, die sich angehende Profis immer wieder stellen, finden Sie auf der Homepage unserer Kollegen vom Literaturbüro NRW in Düsseldorf hilfreiche Antworten und Hinweise:

 

http://literaturbuero-nrw.de/f--r-autor-innen/faq.html

 

Kontaktieren Sie uns gern mit Ihren Fragen und Anregungen!

 

Dr. Almuth Voß

T 0228 – 555 2 777 1

literaturbuero[at]literaturhaus-bonn.de

postpoetry 2017

Wettbewerb 2017 für Lyrikerinnen und Lyriker aus Nordrhein-Westfalen

Zum achten Mal ist der Wettbewerb „postpoetry.NRW“ ausgelobt worden. Gefördert werden soll mit diesem Wettbewerb die Lyrikszene des Landes und besonders die Zusammenarbeit von erfahrenen Lyrikerinnen und Lyrikern mit Nachwuchsautorinnen und -autoren. Bewerben können sich bis zum 01. Juli 2017 Lyrikerinnen und Lyriker aus NRW (Wohnsitz und/oder Geburtsort), die mindestens eine eigenständige Buchveröffentlichung nachweisen können, mit je drei unveröffentlichten (auch nicht im Netz veröffentlichten) Gedichten sowie einer Kurzbiografie/ -bibliografie.

 

Weitere Informationen zur Ausschreibung und zum Preis finden Sie hier:

Ausschreibung postpoetry 2017
AusschreibungPostpoetry_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 144.9 KB

atelier nrw 2017

Ausschreibung für Autorinnen und Autoren aus NRW

Autorinnen und Autoren, die an einem Prosaprojekt arbeiten, kommen irgendwann an den Punkt, an dem die Auseinander-setzung mit anderen über das Erzählvorhaben und den bereits vorhandenen Text notwendig wird. Glaubwürdigkeit, Figuren-entwicklung, Dramaturgie, Tonfall, Zeitebenen, Erzählperspektive: Funktionieren diese Komponenten meiner Erzählung und wenn ja, funktionieren sie so, wie ich es mir gedacht habe? Der Blick von außen öffnet die Tür zu einem Erfahrungsraum, der dem Autor aus seiner Binnensicht vor der Veröffentlichung verschlossen ist: die Wirkung seines Textes auf andere.

 

Sechs Autorinnen und Autoren, durch ein Bewerbungsverfahren ausgewählt, kommen am 4.-6. August und am 11.-13. August 2017 im Kloster Steinfeld sowie am 10.-12. November 2017 in Bochum bei kompletter Kostenübernahme zu drei Werkstatt-wochenenden mit dem Schriftsteller Dorian Steinhoff und Thorsten Dönges vom LCB zusammen und sprechen über ihre eingereichten Texte. Die Abschlusslesung findet am 11. November 2017 ebenfalls in Bochum statt.


Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die ihren ständigen Wohnsitz in NRW haben und bereits literarische Veröffentlichungen vorweisen können. Zur Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen: 20 Seiten Textprobe des in Arbeit befindlichen Prosaprojekts, bio-bibliographische Angaben und Exposé. Einsendeschluss ist der 15. Mai 2017.

Nähere Informationen zur Auschreibung finden Sie hier:

Auschreibung Atelier NRW 2017
AtelierNRW_Ausschreibung_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.0 KB

Der

Weiterbildungskalender 2017

für autorinnen, autoren und Literaturvermittler

ist da. Neben unserem Workshop »Die Erste Seite« finden Sie hier ein vielfältiges Angebot an Workshops und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Verband deutscher Schriftsteller Bonn / NRW Süd

Seit Januar 2017 finden die regelmäßigen VS-Treffen jeden 1. Mittwoch im Monat ab 19:00 Uhr im Literaturhaus Bonn statt. Jeweils ab 20:00 Uhr sind alle Interessierten zu einer Literaturwerkstatt eingeladen.

 

http://www.vsbonn.de/

REGIONALES AUTORENFORUM

VON HIER AUS

Um den Autoren der Region NRW Süd Gelegenheit zum Austausch und zur Präsentation ihrer Arbeit zu geben, gibt es seit März 2016 unser regionales Autorenforum »VON HIER AUS«:

 

VON HIER AUS 3

Mittwoch, 30. November, 19:30 Uhr

Literaturbühne der Stadtbibliothek Siegburg

 

VON HIER AUS 3 zeigt die Region als Schauplatz zahlloser  Verbrechen und ihrer Erfinder: Die Krimiautorin Sabine Trinkaus wuchs an der Elbe auf, studierte Bibliothekswesen in Bonn und lebt seit 2007 ihre kriminellen Energien schriftlich aus. Nach zahlreichen Kurzgeschichten erschien 2012 ihr Romandebüt »Die Schnapsleiche«. Sabine Trinkaus ist Mitglied der Mörderischen Schwestern und im Syndikat (Vereinigung deutschsprachiger Kriminalschriftsteller).


Guido M. Breuer, in Düren geboren, war Bankkaufmann und Unternehmensberater, bevor er sich hauptberuflich dem Schreiben zuwandte. Seine Tatorte finden sich vornehmlich in seiner Nordeifeler Heimat. Guido M. Breuer ist ebenfalls Mitglied im Syndikat und lebt in Bonn.

 

Eintritt frei!

 

VON HIER AUS 2

 

Dienstag, 24. Mai, 19:30 Uhr, Siebengebirgsmuseum, Königswinter

 

Das Rheinland ist Literaturlandschaft: Zahlreiche Autoren leben und
schreiben heute im Bonner Raum, in Eifel und Voreifel, im Siebengebirge. Für sie und mit ihnen gibt es seit März 2016 die neue Reihe VON HIER AUS als Forum für Austausch und  Präsentation: Dreimal jährlich, an wechselnden Orten in Bonn und im Umland, bietet sie regionalen Autoren die Möglichkeit, sich und ihr Werk vorzustellen und sich zu vernetzen.


Mit seiner zweiten Ausgabe wechselt VON HIER AUS die Rheinseite:
Im Siebengebirgsmuseum in Königswinter lesen Dominik Dombrowski und Monika Lamers, moderiert von der Autorin und
Literaturvermittlerin Monika Littau. 1964 in Waco/Texas geboren,
aufgewachsen im französischen Biarritz und mindestens drei  verschiedenen deutschen Bundesländern, lebt Dombrowski heute als freier Lyriker, Übersetzer aus dem Amerikanischen und Lektor in Mehlem bei Bonn. Er erhielt verschiedene Stipendien und Preise, u.a. den postpoetry.NRW-Preis und den Lyrikpreis der Stadt München (2. Platz), und legte zwei eigene Lyrikbände vor. Monika Lamers wurde 1941 in Bonn geboren, studierte wie Dombrowski an der hiesigen Universität und lebt schon lange am Rande des  Westerwalds. Sie arbeitete u.a. als Ghostwriterin. Neben Gedichten in Zeitschriften und Anthologien veröffentlichte sie mehrere  Romane, zuletzt »Chancelvie« (2014).

 

VON HIER AUS 1

Mittwoch, 2. März, 19:30 Uhr, Saal im Haus der Bildung

 

Das Rheinland ist Literaturlandschaft – und das nicht allein in der Romantik: Zahlreiche Autoren leben und schreiben auch heute im Bonner Raum, in Eifel und Voreifel, im Siebengebirge. Für sie und mit ihnen eröffnet das Literaturhaus Bonn die neue Reihe Von hier aus als Forum für Austausch und Präsentation: Dreimal jährlich, an wechselnden Orten in Bonn und im Umland, bietet sie regionalen Autoren die Möglichkeit, sich und ihr Werk vorzustellen und sich zu vernetzen.

 

Die Auftaktveranstaltung im Bonner Haus der Bildung mit Marlies Förster (Bonn) und Ulrich Meyer-Doerpinghaus (Oberwinter) wird

moderiert vom Literaturhausvorsitzenden David Eisermann und schlägt einen Bogen zwischen Tradition und Heute in der rheinischen Kulturlandschaft. Marlies Förster, geb. 1946, liest aus ihrem lyrischen Werk. Schon früh vom Deutschen Literaturfonds für ihr erstes Romanprojekt ausgezeichnet, veröffentlicht sie erst seit ihrer Pensionierung als Lehrerin Prosa und Lyrik. Ulrich Meyer-Doerpinghaus, geb. 1967, promovierter Historiker und Kommuni-kationsleiter bei der Deutschen Hochschulrektorenkonferenz, stellt seine erste literarische Publikation »Am Zauberfluss. Szenen aus der rheinischen Romantik« vor.

 

Eintritt frei!

In Kooperation mit



Grusswort

Roger Willemsen

Schirmherr 2010-2016

»Wie gut, dass die Literatur in Bonn endlich ein Dach bekommt: Große Autorinnen und Autoren, Romane und Dichtung, Vergangenheit und Gegenwart, Zeitkritik und Polemik, kunstvoll Ziseliertes und spontan Improvisiertes, lauter innere Ereignisse. Die Ressourcen der Literatur sind unerschöpflich, und sie bieten der Leserschaft unendliche Möglichkeiten der Selbstverwandlung an. Freuen Sie sich also, es ist angerichtet. Nun müssen nur noch die Gäste kommen: Sie.«



Gefördert vom Kulturamt der Bundesstadt Bonn und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadt Bonn