Unser aktuelles Programm


 

Hier können Sie unser aktuelles Programmheft [Januar bis März 2022] herunterladen.

KOLLEG DES SCHREIBENS Bonn

Abschlussveranstaltung

Freitag, 4. Februar, 19 Uhr

via Zoom

mehr ...

Marie NDiaye

»Die Rache ist mein«

In deutscher und französischer Sprache

Moderation: Almuth Voß

Samstag, 5. Februar, 19 Uhr

Institut Francais
und per Livestream

mehr ...

Philipp Winkler

»Creep«

Mittwoch, 9. Februar, 19 Uhr
Konrad-Adenauer-Gymnasium

mehr ...

 

NRW


Lesung mit den Preisträgern

Dominik Dombrowski und Sven Spaltner

Moderation: Simone Scharbert

Mittwoch, 2. März, 11 Uhr

Elisabeth-Selbert-Gesamtschule

mehr ...

Deutscher Buchpreis 2021

 

Antje Ravik Strubel

»Blaue Frau«

Moderation: Miriam Zeh

Donnerstag, 3. März, 19:30 Uhr

Saal im Haus der Bildung

mehr ...

Thomas Kling-Poetikdozentur

Ulrike Almut Sandig

»Leuchtende Schafe«

Freitag, 4. März, 19:30 Uhr

Saal im Haus der Bildung

mehr ...

Yannic Han Biao Federer

»Tao«

Lesung und Gespräch

Moderation: Miedya Mahmod

Donnerstag, 31. März, 19:30 Uhr
Brotfabrik

mehr ...

... und außerdem:

 

Vorlesecoaching

mit Birte Schrein

Nach dem Vorlesewettbewerb an Bonner Schule im Februar

mehr ...

Schreibseminar für angehende Profis mit Olaf Petersenn (Piper Verlag)

Das eigene Schreiben besser verstehen

mehr ...

Expose-seminar  mit Olaf Petersenn (Piper Verlag)

Wie viel ein Exposé über das gesamte Manuskript verraten sollte und worauf es zu achten gilt.

mehr ...

Karten gibt es  im VVK über Bonnticket
oder an der Abendkasse zzgl. 2 € Aufschlag

Jetzt Abo abschließen!

Roger Willemsen

Schirmherr 2010-2016

Grußwort

 

»Wie gut, dass die Literatur in Bonn endlich ein Dach bekommt: Große Autorinnen und Autoren, Romane und Dichtung, Vergangenheit und Gegenwart, Zeitkritik und Polemik, kunstvoll Ziseliertes und spontan Improvisiertes, lauter innere Ereignisse. Die Ressourcen der Literatur sind unerschöpflich, und sie bieten der Leserschaft unendliche Möglichkeiten der Selbstverwandlung an. Freuen Sie sich also, es ist angerichtet. Nun müssen nur noch die Gäste kommen: Sie.«



Gefördert vom Kulturamt der Bundesstadt Bonn und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadt Bonn