PROGRAMM

September bis Dezember 2018

Unser Programm September bis Dezember
Literaturhaus_Programm_sep-dez18_110718f
Adobe Acrobat Dokument 771.6 KB

Import/Export. Literaturshow

Mit Lucy Fricke und dorian steinhoff

Donnerstag, 27. September, 19:30 Uhr
Café Sahneweiß

mehr ...

Denis Pfabe

»DER TAG ENDET MIT DEM LICHT«

Freitag, 28. September, 19:30 Uhr
Saal im Haus der Bildung

mehr...

Georgien. Made by characters

Mit Lasha Bugadze, Nana Ekvtimishvili und Anna Kordsaia-Samadaschwili

Montag, 8. Oktober, 19 Uhr
Bundeskunsthalle

mehr...

Burghart Klaußner

»VOR DEM ANFANG«

Sonntag, 4. November, 18 Uhr
Schauspielhaus Bad Godesberg

mehr...

IMport/Export. LITERATURSHOW

MIT KAROSH TAHA UND DORIAN STEINHOFF

Montag, 5. November, 20 Uhr
Fabrik 45

mehr ...

BAL LITTERAIRE

Mit Stefanie de Velasco, Denis Pfabe, Bastian Schneider, Til Strasser, Olivia Wenzel und DJ Party McFly

Freitag, 23. November, 21 Uhr (Einlass ab 20 Uhr)
MS Beethoven

mehr...

Katharina Adler

»IDA«

Mittwoch, 28. November, 19:30 Uhr
Saal im Haus der Bildung

mehr...

Jiří Gruša

»GRUšAS WACHT AM RHEIN ODER DAS WANDERGHETTO«

Donnerstag, 29. November, 19:30 Uhr
Literarischer Salon im Haus der Bildung

mehr...

Thomas Kling - POetikdozentur

anja utler

»Der Luftstrom zwischen Stimmritze und Gaumensegel«

Montag, 3. Dezember, 19:30 Uhr
Buchhandlung Böttger

mehr...

von hier aus

HANNA JANSEN »UND WENN NUR EINER DICH ERKENNT«

Dienstag, 4. Dezember, 19:30 Uhr
Saal im Haus der Bildung

mehr...

Karten für alle Veranstaltungen im VVK bei

oder an der Abendkasse zzgl. 2 € Aufschlag

Grusswort

Roger Willemsen

Schirmherr 2010-2016

»Wie gut, dass die Literatur in Bonn endlich ein Dach bekommt: Große Autorinnen und Autoren, Romane und Dichtung, Vergangenheit und Gegenwart, Zeitkritik und Polemik, kunstvoll Ziseliertes und spontan Improvisiertes, lauter innere Ereignisse. Die Ressourcen der Literatur sind unerschöpflich, und sie bieten der Leserschaft unendliche Möglichkeiten der Selbstverwandlung an. Freuen Sie sich also, es ist angerichtet. Nun müssen nur noch die Gäste kommen: Sie.«



Gefördert vom Kulturamt der Bundesstadt Bonn und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadt Bonn