Januar bis März 2019

Atelier NRW. Autor_innentreffen

DIE NACHLESE IN BONN Mit Martin Becker, Joachim Geil, Selim Özdogan, Angela Steidele, Karosh Taha und Julia Trompeter

Moderation: Thorsten Dönges und Dorian Steinhoff Montag, 21. Januar, 19:30 Uhr Saal im Haus der Bildung

Atelier NRW steht für Qualität und Förderung schriftstellerischer Arbeit in Nordrhein-Westfalen. Initiiert vom Literarischen Colloquium Berlin (LCB) und vom Kölner Autor und Literaturvermittler Dorian Steinhoff, bot das Atelier von 2015 bis 2017 Jahr für Jahr sechs ausgewählten Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, ihre aktuellen Schreibvorhaben kritisch zu prüfen und voranzutreiben. Der vierte Jahrgang löste sich vom eigenen Einzeltext zugunsten der Reflexion von Autor_innenberuf und -tätigkeit: Themen wie Der Raum im Roman oder Die Poetik des biografischen Schreibens wurden  im Sommer 2018 während einer Klausurwoche im Kloster Steinfeld diskutiert. Anschließend schrieben die Teilnehmenden dazu Essays, die im aktuellen Winterheft der Zeitschrift Sprache im technischen Zeitalter zu entdecken sind. Bei der Nachlese im Literaturhaus Bonn werden die sommerlichen Gespräche in der Eifel noch einmal aufgegriffen und das Publikum einbezogen. Atelier NRW ist eine Initiative von LCB und Dorian Steinhoff, Köln, in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Bonn, gefördert von der Kunststiftung NRW und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

www.atelier-nrw.de

 

Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, Bonn Karten im VVK über Bonnticket 10 € / 5 €, Abendkasse 12 € / 7 €

 

In Kooperation mit


Grusswort

Roger Willemsen

Schirmherr 2010-2016

»Wie gut, dass die Literatur in Bonn endlich ein Dach bekommt: Große Autorinnen und Autoren, Romane und Dichtung, Vergangenheit und Gegenwart, Zeitkritik und Polemik, kunstvoll Ziseliertes und spontan Improvisiertes, lauter innere Ereignisse. Die Ressourcen der Literatur sind unerschöpflich, und sie bieten der Leserschaft unendliche Möglichkeiten der Selbstverwandlung an. Freuen Sie sich also, es ist angerichtet. Nun müssen nur noch die Gäste kommen: Sie.«



Gefördert vom Kulturamt der Bundesstadt Bonn und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadt Bonn