September bis Dezember 2019

mit Dorian Steinhoff und THERESA LACHNER

»LVSTPRINZIP«

Mittwoch, 18. September, 20 Uhr

Fabrik 45

Am 18. September kommt Theresa Lachner mit ihrem literarischen Debüt »Lvstprinzip« in die Fabrik 45. Ein Buch, das fragt, was das heute eigentlich sein soll: eine freie Frau. Ein Bildungsroman über das Begehren, über das diffuse Gefühl, irgendwie falsch zu sein und sich dafür zu schämen. Und darüber, was passiert, wenn man das einfach lässt. Deutschlands erfolgreichste Sexbloggerin erzählt von Bondageworkshops und weiblicher Ejakulation, Tantraseminaren und Pornodrehs. Und davon, wie sie in 36 Ländern unter jedem Stein nach einem Zuhause gesucht und es schließlich gefunden hat – in sich selbst.

 

 

Theresa Lachner, Jg. 1986, ist Journalistin, Speakerin und Gründerin des größten deutschsprachigen Sexblogs »Lvstprinzip«. Nach ihrem Studium lebte sie fünf Jahre lang ohne festen Wohnsitz und bereiste dabei 36 Länder. Sie schrieb u. a. für Business Punk, NEON, Spiegel Online, DIE ZEIT und sämtliche großen deutschsprachigen Frauenzeitschriften. Derzeit befindet sie sich in der Weiterbildung zur Sexologin.

 

www.literaturshow.de

 

 

Fabrik45, Hochstadenring 45, Bonn

 

Eintritt 6 €, Abendkasse und VVK über Bonnticket

 

 

gefördert von

 


In Kooperation mit


Grusswort

Roger Willemsen

Schirmherr 2010-2016

»Wie gut, dass die Literatur in Bonn endlich ein Dach bekommt: Große Autorinnen und Autoren, Romane und Dichtung, Vergangenheit und Gegenwart, Zeitkritik und Polemik, kunstvoll Ziseliertes und spontan Improvisiertes, lauter innere Ereignisse. Die Ressourcen der Literatur sind unerschöpflich, und sie bieten der Leserschaft unendliche Möglichkeiten der Selbstverwandlung an. Freuen Sie sich also, es ist angerichtet. Nun müssen nur noch die Gäste kommen: Sie.«



Gefördert vom Kulturamt der Bundesstadt Bonn und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadt Bonn