September bis Dezember 2019

Norbert Scheuer

»Winterbienen«

Moderation: Holger Schwab
Musik: Markus Quabeck
(kb),
Bernd Winterschladen
(sax)
Mittwoch, 25. September, 20 Uhr
buchLaden 46

Januar 1944: Egidius Arimond, ein frühzeitig aus dem Schuldienst
entlassener Latein- und Geschichtslehrer, schwebt wegen seiner Frauengeschichten, seiner Epilepsie, aber vor allem wegen seiner waghalsigen Versuche, Juden in präparierten Bienenstöcken ins besetzte Belgien zu retten, in höchster Gefahr. Gleichzeitig kreisen über der Eifel britische und amerikanische Bomber.


Arimonds Situation wird nahezu ausweglos, als er keine Medikamente mehr bekommt, ein Verhältnis mit der Frau des Kreisleiters beginnt und schließlich bei der Gestapo denunziert wird. Mit großer Intensität erzählt Norbert Scheuer in »Winterbienen« einfühlsam, präzise und spannend von einer Welt, die geprägt ist von Zerstörung und dem Wunsch nach einer friedlichen Zukunft.


Norbert Scheuer
, geboren 1951, lebt als freier Schriftsteller in der Eifel. Er erhielt zahlreiche Literaturpreise und veröffentlichte zuletzt die Romane »Die Sprache der Vögel« (2015) – nominert für den Preis der Leipziger Buchmesse – und »Am Grund des Universums« (2017). Sein Roman »Überm Rauschen« (2009) stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. 2018/19 war Scheuer Mentor im 1 : 1-Mentoringprogramm des Literaturhauses Bonn.

buchLaden 46, Kaiserstr. 46, Bonn


Eintrittskarten 10 € / 6 € im buchLaden 46

In Kooperation mit


Grusswort

Roger Willemsen

Schirmherr 2010-2016

»Wie gut, dass die Literatur in Bonn endlich ein Dach bekommt: Große Autorinnen und Autoren, Romane und Dichtung, Vergangenheit und Gegenwart, Zeitkritik und Polemik, kunstvoll Ziseliertes und spontan Improvisiertes, lauter innere Ereignisse. Die Ressourcen der Literatur sind unerschöpflich, und sie bieten der Leserschaft unendliche Möglichkeiten der Selbstverwandlung an. Freuen Sie sich also, es ist angerichtet. Nun müssen nur noch die Gäste kommen: Sie.«



Gefördert vom Kulturamt der Bundesstadt Bonn und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadt Bonn