*** ANMELDESCHLUSS ***

Exposé-Seminar mit Olaf Petersenn

 

Dieses Seminar will aufzeigen, wie viel ein Exposé über das gesamte Manuskript verraten sollte und worauf es zu achten gilt, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Auf Grundlage des eingereichten Textes wird gemeinsam mit Olaf Petersenn (Piper) eine Feinanalyse der jeweiligen Exposés vorgenommen. Auch das Anschreiben, die Auswahl einer Leseprobe und die eigene Präsentation als Autor*in kommen zur Sprache.

 

 

 

Termin:

 

 

Ort:

 

 

Ticketpreis:

 

 

 

Anmeldeschluss:

 

Bedingungen:

 

 

 

 

Referent:

 

8.5 & 9.5. (Beginn Sa. 10.00 Uhr, Ende So. 18.00 Uhr; 2 x 8 Std.)

 

Literaturhaus Bonn, Bottlerplatz 1, 53111 Bonn (oder digital, je nach Corona-Lage)

 

100 € / ermäßigt (für Studierende, Auszubildende, Arbeitslose, Inhaber*innen des Bonn-Ausweises) 75 €

 

12. April 2021

 

Die Platzzahl ist begrenzt. Interessent*innen melden sich bitte mit einem maximal 20 Normseiten langen Text und einem Exposé-Entwurf bis zum 12. April 2021.

 

Olaf Petersenn


 

 

Olaf Petersenn, seit 2017 Programmleiter Literatur bei Piper in München, war zuvor 16 Jahre lang Lektor bei Kiepenheuer & Witsch. Er ist erfahrener Dozent und Leiter von Schreibseminaren.

 

Anmeldung zu den Workshops

Die Teilnehmer*innenzahl ist bei allen Workshops begrenzt.

Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier: Teilnahmebedingungen


Infos unter info[at]literaturhaus-bonn.de
oder Tel. 0228 – 555 2 777 0.

 

Zum Anmeldeformular geht es hier.

Jetzt Abo abschließen!

 

BeethovenBot

16.12.2019 - 26.03 2021

Roger Willemsen

Schirmherr 2010-2016

Grußwort

 

»Wie gut, dass die Literatur in Bonn endlich ein Dach bekommt: Große Autorinnen und Autoren, Romane und Dichtung, Vergangenheit und Gegenwart, Zeitkritik und Polemik, kunstvoll Ziseliertes und spontan Improvisiertes, lauter innere Ereignisse. Die Ressourcen der Literatur sind unerschöpflich, und sie bieten der Leserschaft unendliche Möglichkeiten der Selbstverwandlung an. Freuen Sie sich also, es ist angerichtet. Nun müssen nur noch die Gäste kommen: Sie.«



Gefördert vom Kulturamt der Bundesstadt Bonn und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Stadt Bonn